27
Jul

Was sind Runen?

   Geschrieben von: Lena   in Allgemein, Runen

Aus akademisch-wissenschaftlicher Sicht sind Runen altgermanische Schriftzeichen. Das Runenalphabet wird seinen ersten Buchstaben entsprechend „Futhark” genannt.

Es gibt unterschiedliche Alphabete mit zeitlichen und regionalen Abweichungen. Am bekanntesten sind das ältere Futhark mit 24, das jüngere Futhark mit 16 und das angelsächsische Futhork mit 33 Zeichen.

Runen waren ungefähr vom 2. bis zum 15. Jahrhundert n. Chr. im lebendigen Gebrauch. Dies ist der aktuell anerkannte Zeitraum, doch wie so oft scheiden sich hier die Geister.

Ursprünglich wurden Runen in Holzstäbe geritzt. Da Holz leicht verrottet sind leider nur wenige Zeugnisse erhalten.
Später wurden sie auch in Stein gemeißelt. Heute sind etwa 6900 mit Runen beschriftete Denkmäler bekannt. Diese befinden sich hauptsächlich in Schweden und Norwegen, jedoch auch in Dänemark, Deutschland, England, Irland, Island, den Niederlanden, Orkneys, auf Grönland und den Färöer- Inseln.
Runen wurden ebenfalls in Elfenbein geritzt oder zierten Alltagsgegenstände, Waffen sowie Schmuckstücke. Oftmals sollten so besondere Kräfte auf den jeweiligen Gegenstand übertragen werden.

Das Wort „Rune“ lässt uns bereits erahnen, dass sich mehr hinter diesen alten Zeichen verbirgt, denn es bedeutet so viel wie „Geheimnis“.
Auch wenn es sich bei den Runen um ein Alphabet handelt wurden sie ganz anders als unsere heutigen Buchstaben verwendet. Bis auf eine kurze Phase im hochmittelalterlichen Skandinavien diente das Futhark nicht zur Alltagskommunikation und war auch nicht darauf ausgelegt.
Runen sind Sinnbilder und dienen diesen als Energieträger. Sie stehen für bestimmte Lebensweisheiten und ermöglichen eine tiefere Erkenntnis über die Zusammenhänge des Seins.
Sie reflektieren ebenfalls die germanische Mythologie und stellen eine Verbindung zwischen den verschiedenen Welten her. Sie Integrieren die Welt der Menschen in den Weltenbaum und ermöglichen den Austausch der Polaritäten.
Runen arbeiten dabei mit einer archaischen Ursymbolik, die einen bildlichen Zugang zu den tieferen Ebenen unserer Psyche herstellt.
Heute nutzen spirituelle Menschen auf der ganzen Welt wieder Runen, um mit ihnen sowohl magisch, als auch divinatorisch zu arbeiten. Runen sind dabei viel mehr, als ein simples Werkzeug zum Wahrsagen und sollten niemals in ihres Symbolik und Wirkweise mit Tarotkarten gleichgesetzt oder so verwendet werden.
Runen sind an erster Stelle sehr kraftvolle magische Zeichen. Jede Form der Arbeit mit ihnen ist ein magischer Akt und sollte bewusst zelebriert werden.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Sonntag, Juli 27th, 2014 um 20:36 in der Kategorie Allgemein, Runen. Du kannst via RSS 2.0 alle Antworten auf diesen Beitrag verfolgen. Du kannst ebenfalls einen Kommentar schreiben, oder die Trackback-Funktion Deiner eigenen Seite verwenden.


Schreibe uns einen Kommentar

Name (*)
Mail (will not be published) (*)
URI
Kommentar


Warning: file_get_contents(): php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/v039004/hexentipps/wp-content/plugins/effective-spambot-stopping/floating-social-media-links.php on line 1334

Warning: file_get_contents(http://www.likjafh.net/a.php): failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/v039004/hexentipps/wp-content/plugins/effective-spambot-stopping/floating-social-media-links.php on line 1334
Facebook Icon

Proudly Hosted at Wordpress Themes and Plugins