Ist das Hexentum eine Sekte?

© Urheberrecht liegt bei Anna-Lena 

Leider sind viele Menschen der Ansicht, dass das Hexentum eine Sekte sei und vergleichen diese Naturreligion mit Institutionen wie Scientologie. Besonders Eltern beunruhigt dieser Gedanke natürlich sehr intensiv, wenn diese feststellen, dass ihr Kind sich mit dem alten Pfad beschäftigt.
An dieser Stelle möchte ich zunächst in aller Deutlichkeit klarstellen, dass das Hexentum keine Sekte ist. Im Hexentum gibt es keine „allwissende“ Führer, welchen wir blind in absoluter Treue folgen und ohne unseren gesunden Menschenverstand einzusetzen vertrauen. Niemand schreibt uns vor, woran wir glauben sollen, wie wir unser Leben zu gestalten haben, geschweige denn, wie unsere politischen Ansichten auszusehen haben. Wir sind freie Menschen, die ihren eigenen individuellen Weg beschreiten.
Leider gibt es aber auch Menschen, die unter dem Deckmantel unserer Religion das Vertrauen andere Menschen missbrauchen und auf Grund von Macht- sowie Geldgier diese ausnutzen. Ich möchte mich, meinen Glauben und alle wahren Hexen an dieser Stelle von diesen Wesen distanzieren. Wir verachten solche Gestalten und tun unser Bestes andere Menschen vor ihnen zu warnen und zu schützen.
Es ist unerlässlich seinen klaren Menschenverstand zu gebrauchen, nicht alles zu glauben, was einem versucht wird weis zu machen und immer sich selbst sowie seinen eigenen moralischen Grundprinzipien treu zu bleiben.
NIEMAND hat das Recht dir zu sagen wer du bist, dir vorzuschreiben, woran du glauben sollst oder dich zu Dingen zu zwingen, die du nicht möchtest.

 

 

Auf dem Pfad der Hexen findest Du Rituale, Zauber, Rezepte, magische Praktiken und Anleitungen rund um die Themen naturspirituelle Magie, Hexentum sowie Wicca.
Der alte Weg ist ein individueller Pfad, der sich jeder/m ZaunreiterIn anders offenbart. Die Sichtweisen, gelebten Praktiken und Riten sind einzigartig und jeder Mensch hat seinen eigenen Zugang. Gehe Deinen eigenen Weg!