Beten Hexen den Teufel an?

© Urheberrecht liegt bei Anna-Lena 

Es ist falsch zu glauben, dass Hexen den Teufel anbeten. Die Ansicht, dass der Teufel das absolute Böse darstellt, stammt aus der judeo-christlichen Theologie. Die Wurzeln des Hexentums liegen jedoch in den europäischen Volkstraditionen, so dass uns Hexen selbst die Existenz von Luzifer fremd ist.
Dieser Irrglaube beruht auf der historischen Tatsache, dass die Götter von unterworfenen Völker immer zu Dämonen oder niedrigen Göttern des neuen Glaubens, in diesem Fall dem Christentum, degradiert wurden, um die Verbreitung der eigenen Ansichten und Glaubensvorstellungen voranzutreiben. Aus diesem Grunde wurden ebenfalls die gehörnten Fruchtbarkeitsgötter unserer Ahnen, wie z.B. Pan und Cernunnos, zu der christlichen Inbrunst des Bösen, Satan, verunstaltet. Der gehörten Gott des Hexentums hat also nichts mit dem Teufel der Christen gemeinsam. Dem zu folge beten Hexen also auch nicht den Satan an!

Lese hierzu weiterführend den Text über den gehörnten Gott der Hexen im Bereich "Spiritualität".

Auf dem Pfad der Hexen findest Du Rituale, Zauber, Rezepte, magische Praktiken und Anleitungen rund um die Themen naturspirituelle Magie, Hexentum sowie Wicca.
Der alte Weg ist ein individueller Pfad, der sich jeder/m ZaunreiterIn anders offenbart. Die Sichtweisen, gelebten Praktiken und Riten sind einzigartig und jeder Mensch hat seinen eigenen Zugang. Gehe Deinen eigenen Weg!